© 2015 | Web design by MMMDesign

FANIE

ANTONELOU

Sopran
Monteverdi, "Zefiro torna" mit dem Zinkenisten Jean Tubéry und Ensemble la Fenice

News

Aktuell

Ali Ufkî - Wanderer zwischen den Welten

Chronik einer Entführung 1632 musikalische Reise auf den Spuren eines  Wanderers zwischen West und Ost.

Der Lebensweg des Laute spielenden polnischen Adligen Wojciech Bobowski (ca. 1610–1675) ist unglaublich: In der europäischen Kulturtradition des frühen 17. Jahrhunderts aufgewachsen, Anfang der 1630er Jahre von den Tataren geraubt und verschleppt, wird er in Konstantinopel als Sklave an den Hof des Sultans verkauft, konvertiert dort zum Islam und wird schließlich unter dem Namen Ali Ufki Chormeister des inneren Serails. Das „Ensemble Philomusici“ verfolgt die Lebensgeschichte Ali Ufkis auf musikalisch-literarischen Wegen und präsentiert einerseits Musik, die während Bobowskis Jugendzeit in Italien und in Polen entstand, andererseits Teile von Ufkis eigenen Werken, in denen er islamische Musik in europäischer Lautentabulatur notiert, und die damit eine der wichtigsten und ältesten Quellen zur Überlieferung der orientalischen Musik sind. Ergänzt wird das Programm durch augewählte Kapitel aus Ufkis Buch „Serai Enderum. Inwendige beschaffenheit der Türckischen Kayserl: residentz zu Constantinopoli die newe Burgk genant / sampt dero Ordnung und Gebrauchen.“

Mit dem Ensemble "Philomusici"


Fanie Antonelou, Sopran

Eva-Maria Horn, Dulzian

Martin Bolteraue, Zink

Robert Schlegl, Barockposaune

Simon Linné, Chittarone, Laute

Carsten Lorenz, Orgel, Cembalo

Donnerstag, 23. Januar 2020 - 19:00

Fruchtkasten Stuttgart

im Rahmen der Reihe "Alte Musik im Haus der Musik"

Freitag, 24. Januar 2020 - 20:00

Pfleghofsaal Tübingen (Schulberg 2)

 

 

Musik der Troubadours im lateinischen Reich von Thessalonica nach 1204"

 

Ensemble Ex Silentio

 

Fanie Antonelou, Gesang
Dimitris Kountouras, Flöten und Leitung

Vassilis Zigeridis, Santur
Thimios Atzakas, Oud
Nikos Varelas, Schlagzeug

Sonntag, 26. Januar 2020 - 21:00

Megaron Konzerthaus Thessaloniki

Natura amorosa oder der Gesang der Natur im Frühling des Barocks

 

Ensemble La Fenice

Fanie Antonelou, Sopran
Saskia Salembier, Violine
Jean-Battiste Valfre, Barockcello
Matthieu Valfre, Cembalo / Orgel
Jean Tubéry, Zink / Flöten / Leitung

 

Freitag, 31. Januar 2020

Notre Dame, Lesches

 

 

Abenteuer Stimme

Fanie Antonelou: Sopran

Apostolos Palios: Klavier

Anton Webern, “Vier Lieder“ op. 12 (1915-17)
Wolfgang Rihm, Brentano-Phantasie (2002)*
Isabel Mundry, “Anagramm“ for soprano and piano (2000) 
György Ligeti, “Der Sommer” (1989)
György Ligeti, “Mysteries of the Macabre” (1974-77, 1992)*
Unsuk Chin, “snagS&Snarls” (2003-04, 2014) – *Auszüge 

 

Mittwoch, 5. Februar 2020 - 20:30

Panteio University - Stegi (Onassis Foundation)

Im Rahmen der Reihe "Gefyres - Music Bridge over the Syngrou Avenue"

Hommage an die Opernsängerin Arda Mandikian

Kyriakos Loukakos, Vortrag

Fanie Antonelou, Sopran

Dimitris Yakas, Klavier

Donnerstag, 27. Februar 2020 - 20:30

Lilian Voudouri Bibliothek/ Megaron Konzerthaus - Athen

 

 

Joseph Haydn: Die Schöpfung (Hob. XXI:2)


Fanie Antonelou, Sopran

Moritz Kallenberg, Tenor
Armin Kolarczyk, Bariton


Bachchor Karlsruhe – Camerata 2000
Leitung: Christian-Markus Raiser 

Sonntag, 15. März 2020, 18:00

Ev. Stadtkirche Karlsruhe

Jubiläumskonzert: 115 Jahre Bachchor Karlsruhe

Bach: vokal ! der Stiftskirche Stuttgart

Nach dir, Herr, verlanget mich BWV 150    
Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir BWV 131
Himmelskönig sei willkommen BWV 182 
  

 

BWV 150 und 131 aus den Jahren 1706/07 zählen zu den frühesten Kantaten Bachs überhaupt. BWV 182 von 1714 war die erste Komposition Johann Sebastians als Konzertmeister am Weimarer Hof und wird heute beinahe so häufig aufgeführt wie der ebenfalls frühe Actus tragicus BWV 106. Denn der junge Bach schrieb vielleicht noch nicht die kompliziertesten Fugen, aber musikrhetorische Prägnanz und Gespür für spannungsreiche Harmonik waren ihm offenbar in die Wiege gelegt.

Solistenensemble Stimmkunst

Stiftsbarock Stuttgart

Kay Johannsen, Leitung

Freitag, 20.März 2020 - 19:00 
Stiftskirche Stuttgart

 

 

Reinhard Keiser, Die Markuspassion

bearbeitet von J.S.Bach

Fanie Antonelou, Sopran

Álvaro Tinjacá-Bedoya, Altus

Andreas Weller, Tenor

Thomas Scharr, Bass

Untertürkheimer Kantorei

Collegium Musicum Stuttgart

auf historischen Instrumenten

Irene Ziegler, Leitung

Samstag, 21. März 2020 - 17:00

Sonntag, 22. März 2020 - 17:00

Stadtkirche Untertürkheim

 

 

J.S. Bach: Matthäuspassion BWV 244

Fanie Antonelou, Sopran 

Marion Eckstein, Alt 

Florian Cramer, Tenor

Jo Holzwarth, Tenor 

Thomas Scharr, Bass

Hartmann, Bass


Besigheimer Kantorei und Jugendkantorei

Sinfonia 02

Tobias Horn, Leitung

Sonntag, 29. März 2020

Stadtkirche Besigheim

J. S. Bach, Matthäuspassion BWV 244

Fanie Antonelou, Sopran

Kathrin Koch, Alt
Dennis Marr, Tenor (Evangelist)
Patrik Hornak, Tenor
Simon Amend, Bass (Jesus)
Teru Yoshihara, Bass

Projektorchester Matthäus

Motettenchor Stuttgart
Ökumenischer Chor Stuttgart-Heslach

 

Leitung: Gabriele Degenhardt, Felix Romankiewicz, David Schmid


Karfreitag 10. April 2020, 17:00

Matthäuskirche Stuttgart